9. Forum-Europrofession | 05. November 2003

Wertschöpfung und Personalentwicklung im Handel

Wertschöpfung und Personalentwicklung im Handel, eine zwingende Kombination, sinnvolle Nutzung und Einsatz von Humankapital ein zukunftsträchtiges Thema – so der Tenor des Forums Europrofession das am 5. November 2003 in Otzenhausen stattfand. Unter dem Fokus „Status der Personalentwicklung vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation des Einzelhandels“ präsentierte sich der Handel mit Experten aus dem

  • Filialhandel
  • Facheinzelhandel und
  • Verbundgruppenhandel

in einer aktuellen und perspektivischen Bestandsaufnahme. Vertreter/in von Unternehmen, wie Douglas, engelhorn und E/D/E, stellten beispielhaft ihre Personalentwicklungskonzepte vor, deren Erfolg im Einklang von Unternehmenskultur, Unternehmenszielen und den Zielen der Mitarbeiter begründet ist.

Der Vertreter der Hauptgemeinschaft des Deutschen Einzelhandels – Wilfried Malcher – erörterte das Thema aus Sicht der Arbeitgeber vor dem Hintergrund eines raschen Strukturwandels im Einzelhandel, veränderten Qualifikationsanforderungen in Aus- und Weiterbildung und neuen Berufsbildern.

Wissenschaftlich, aber sehr anschaulich, unter Heranziehung aktueller Arbeitsmarktgegebenheiten und vielen Beispielen aus Forschung und Praxis, beschäftigte sich Prof. Dr. Christian Scholz von der Universität des Saarlandes mit Wertschöpfung und Personalentwicklung in seinem Grundsatzreferat. Unter seiner Moderation stand auch die Podiumsdiskussion zum Abschluss der Veranstaltung. Sie bot Experten und Teilnehmern Gelegenheit, das Thema und die Beiträge des Tages noch einmal zu vertiefen.

Hier finden Sie die Programmübersicht.